Das «Haus Adeline Favre» ist das landesweit grösste Ausbildungs- und Forschungszentrum für Gesundheitsberufe in den Bereichen Pflege, Ergo- und Physiotherapie, Geburtshilfe sowie Gesundheitsförderung und Prävention. Heute wurde der Neubau eröffnet.

Mit der Eröffnung des Neubaus «Haus Adeline Favre» in Winterthur erhält die ZHAW ein neues, architektonisch einzigartiges Zuhause für die Gesundheitsausbildung. Der Neubau bietet Platz für über 2000 Studierende und rund 300 Mitarbeitende. Es ist das schweizweit grösste Ausbildungs- und Forschungszentrum für Gesundheitsberufe in den Bereichen Pflege, Ergo- und Physiotherapie, Geburtshilfe sowie Gesundheitsförderung und Prävention. «Die Einweihung des ‹Haus Adeline Favre› ist für mich ein Bekenntnis für ein starkes Gesundheitswesen», sagte Bildungsdirektorin Silvia Steiner an der Eröffnungsfeier. Eröffnet wurde der Neubau heute Morgen von Silvia Steiner und Baudirektor Martin Neukom zusammen mit ZHAW-Rektor Jean-Marc Piveteau und Siska-Geschäftsführer Günter Heuberger.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag