Cyril Kägi und sein Vorstand organisierten für die ALUMNI ZHAW SML einen Spieleabend im VR City in Zürich. Nach seiner einführenden Begrüssung wünschte er den anwesenden Alumnae einen angenehmen Abend bei Spiel und Networking und übergab das Wort den Coaches der Virtual Reality Arena.
Die Coaches der VR City erklärten schnell und einfach, wie das ganze Virtual Reality Spiel funktioniert. Sie geben dir einen Rucksack mit dem Computer drin und helfen dir beim Aufsetzen und Einstellen der VR-Brille. Dann wird das Headset getestet. Du kannst mit all deinen Mitspielern gleichzeitig kommunizieren!
Ein beliebtes Spiel war «Polyfun». Bei diesem kann man sich einen Spielcharakter aussuchen und muss verschiedene Mini-Spiele bewältigen, wie beispielsweise eine Art Temple Run oder Fruit Ninja. Entgegen dem Original Smartphone-Spiel wird man bei «Polyfun» mit Früchten wie Wassermelonen und Riesenkürbissen beworfen, denen man so gut es geht aus dem Weg gehen sollte. Bei einem weiteren Mini-Spiel werden die Spieler in der Balance geübt. Man muss im Labyrinth über die virtuellen Steine laufen, ohne dabei ins Wasser zu fallen. Es klingt einfacher als es ist.

Die Eindrücke der Spieler waren grandios. Man fühlte sich wie an ein anderes Ort gebeamt und vergass, dass man auf einem flachen Boden stand. So waren Hindernisse über Gräben für manchen nicht ganz einfach zu nehmen. Nach rund 20 Minuten endeten die Spiele jeweils und nicht wenige waren komplett verschwitzt und etwas desorientiert.
Ein Highlight des Abends war aber sicherlich der Taco-Stand «La Chamaca Food Truck» ausserhalb der VR City. Man konnte sich ein Taco-Menü nach seinem ganz eigenen Geschmack zusammenstellen. Während die einen also in der virtuellen Welt ein Abenteuer erlebten, konnten die anderen bei einem gemütlichen Essen networken. Den ALUMNI ZHAW SML gefiel der spassige und doch gemütliche Abend sehr.
Céline Simmen